Wut versus Mut

Wut ist in der Essenz unterdrückte Energie, die durch nicht leben, des eigenen Ausdrucks entsteht. Sprich, Wut ist die umgekehrte Energie von MUT. Wenn wir ein starkes Selbstwertgefühl haben und uns lieben, dann haben wir in der Regel auch den Mut uns so zeigen, wie wir sind, unser Leben und unser ICH BIN in der Welt bilden eine Einheit. Die Wut jedoch ist die Energie, deren Nährboden die Angst ist. Wir wurden oftmals durch Bestrafung, aufgedrückte Regeln und Verbote blockiert und sind wütend auf die Eltern und unsere Umwelt, da wir UNS SELBST NICHT LEBEN, SO WIE ES FÜR UNS STIMMIG IST und NICHT DAS SAGEN, WAS DER EIGENEN WAHRHEIT ENTSPRICHT.

Daher schaue Dir mal an, wo du überall wütend bist und fühle, was der Grund Deiner Wut ist. Fühle dabei genau was Dein inneres Kind fühlt. Und auch wieder hier: Nimm an, was es mit Dir macht. Die Wiederstandslosigkeit sich selbst und den Gefühlen gegenüber, ist der Weg in die emotionale Befreiung.
So kann die Wut transformiert werden in Einswerden mit Dir. Sie verliert ihre Macht und Du kannst daraus den Mut schöpfen, für das, was Dein HigherSelf leben möchte.

Die Herausforderung ist sich zu trauen, wirklich in die Tiefe der Gefühle einzutauchen und zu erkennen, was dahinter liegt. Was Teil meiner Arbeit ist.

Gute Transformation.
Anna Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.